Press release

Lieferdienste im permanenten Ausnahmezustand: Paketmengen seit März auf Niveau von Vorweihnachtszeit

Leon Verspohl

Lieferdienste im permanenten Ausnahmezustand: Paketmengen seit März auf Niveau von Vorweihnachtszeit

  • LIEFERY verzeichnet seit Mitte März Vorweihnachtsniveau bei Paketmengen
  • Über 50 Prozent Wachstum des Liefervolumens von März bis Juni 2020
  • Wichtigkeit von Same Day Delivery nimmt zu: Jeder dritte Deutsche interessiert sich für taggleiche Lieferung

Berlin 21.10.2020 – In diesem Jahr haben viele Verbraucher vor allem online ihre Einkäufe getätigt. Das hatte zur Folge, dass die Lieferdienste seit März so viele Pakete verschicken, wie normalerweise nur zur Vorweihnachtszeit. LIEFERY, der Spezialist für Same- und Next-Day Zeitfenster-Zustellungen, verzeichnete in der Zeit von März bis Juni 2020 ein Wachstum des Sendungsvolumens von mehr als 50 Prozent über alle Segmente hinweg. Bei Apothekenlieferungen betrug der Anstieg im selben Zeitraum sogar über 200 Prozent.

Eine Auswertung der internen Zahlen von LIEFERY zeigt deutlich: Im Onlinehandel hat die Wichtigkeit von Same Day und Next Day Zeitfenster-Zustellungen deutlich zugenommen. Nils Fischer, CEO und Mitgründer von LIEFERY sagt: „Grundsätzlich profitiert die Logistikbranche vom verändertem Konsumverhalten und den damit verbundenen gestiegenen Paketmengen in diesem Jahr. Allein von März bis Juni konnten wir einen Anstieg des Paketvolumens um mehr als die Hälfte verzeichnen. Jedoch mussten wir uns auch auf die veränderten Herausforderungen einstellen und ein dauerhaft extrem hohes Niveau unserer Paketmengen bewältigen.“

Insgesamt stieg bei LIEFERY das Paketvolumen über alle Segmente hinweg von März bis Juni 2020 um 56,5 % – bei Apothekenlieferungen sogar um 235,2 %. Dabei zieht sich das Rekordhoch durch alle Kundengruppen gleichermaßen, besondere Treiber des Wachstums sind hier jedoch Lebensmittel, Kochboxen, Apothekenlieferungen, sowie Drogerie- und Modeartikel. Im Zeitraum von Juni 2019 bis Juni 2020 lag der Anstieg des Sendungsvolumens sogar bei 119,2 %.

Same Day und Next Day Delivery zunehmend Standard im Onlinehandel

Noch im Jahr 2017 war für die Mehrheit der Befragten einer repräsentativen Erhebung des Marktforschungsinstituts YouGov eine Zustellung bestellter Waren zu einem bestimmten Wunschtermin oder eine freie Auswahl von Zustellort und -zeit wichtiger als eine Zustellung von Waren am gleichen Tag. Eine im Juli diesen Jahres veröffentlichte Studie von PWC zeigt, wie sehr sich diese Anforderung gewandelt hat: Fast die Hälfte der 18 bis 24-Jährigen Kunden (44 %) erwartet, dass ihre Bestellungen so schnell wie möglich ankommen. 39 % ist es zudem wichtig, den genauen Liefertermin bereits zum Zeitpunkt der Bestellung zu kennen.

Laut einer aktuellen Veröffentlichung von McKinsey erwarten Konsumenten heutzutage ihre Pakete innerhalb eines Tages – und machen ihre Kaufentscheidung zunehmend von der Lieferzeit abhängig. Demnach brechen 46 % aller befragten Kunden den Bestellvorgang ab, weil ihnen die Lieferzeit zu lang oder diese gar nicht angegeben ist. 34 % der Kunden verzichten sogar von vornherein komplett auf den Kauf, wenn die Lieferzeit zu lang ist. Der Trend zu immer schnelleren Lieferungen und die Bereitschaft dafür zu zahlen wächst. In Deutschland zeigt bereits jeder Dritte Interesse an taggleicher Lieferung. Zudem ist einer von zehn Käufern sogar bereit, mehr als 1 Euro Aufpreis für diesen Service zu bezahlen.

Weihnachten 2020: Onlineshopping in diesem Jahr noch wichtiger

Trotz Rekordhoch bereitet sich LIEFERY bereits jetzt auf einen weiteren Anstieg in den kommenden Monaten vor. Eine aktuelle Studie von Rakuten Advertising zeigt, dass 85 % der Deutschen keine Einsparungen bei den Weihnachtseinkäufen in diesem Jahr planen. 32 % wollen sogar das Budget des Vorjahres aufstocken. Dabei setzt die Mehrheit der Weihnachts-Shopper auf den Onlinehandel: 52 % der Befragten kaufen verstärkt online ein, viele Kunden davon zum ersten Mal. Nils Fischer erklärt: „Auch in diesem Jahr rechnen wir in der Vorweihnachtszeit mit einem weiteren sprunghaften Anstieg der Paketmengen. Wir bereiten uns derzeit schon intensiv darauf vor, damit niemand länger als üblich auf sein Weihnachtsgeschenk warten muss.“

Weitere Informationen

Webseite: www.liefery.com
Pressekontakt: pioneer communications, Patrick Grundmann; E-Mail: liefery@pio-com.de